KIRCHWEIH

15. und 16. Oktober 2017 

Kirchweih hat hier am Fuße der Zugspitze einen ganz besonderen Stellenwert. Früher war es eines der wichtigsten Feste. Auch heute wird Kirchweih besonders gefeiert. Am Sonntagmittag darf auf keinen Fall die Kirchweih-Gans fehlen. Klassisch mit Knödel und Blaukraut und die in Schmalz gebackene "Auszogne" (Kirchweihkücherl) darf auch nicht fehlen. 

Die Familie geht gemeinsam in eines der traditionellen Wirtshäuser oder man wandert gemeinsam auf den Berg und kehr in einer der Almen zum Kirchweih-Essen ein. Allernorts ist auch für Musik gesorgt und es wird gefeiert.

Montags wird traditionell der Gottesdienst zum Gedenken der Verstorbenen gefeiert. Und viele Schulen, Betriebe und Verwaltungen pflegen auch heute noch die Tradition, den Schülern und Mitarbeitern - zumindest den Nachmittag - Kirchweih-Montag freizugeben. Viele nutzen auch die schöne Gelegenheit, im Kollegenkreis gemeinsam zum Kirchweih-Essen zu gehen. 

Suchen

Detailsuche