Interreg

INTERREG - PROJEKT AB99

AB99 - Destinationsentwicklung Zugspitz Arena Bayern-Tirol

Ein Projekt aus dem Interreg V-A Programm Österreich-Bayern 2014-2020

Das INTERREG V-A Programm Österreich – Bayern 2014 – 2020 ist eines von 60 grenzübergreifenden Förderprogrammen innerhalb der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ). Die programmbeteiligten Regionen sind: Freistaat Bayern, Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich. Aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung stehen für das INTERREG-Programm Österreich –Bayern 2014 – 2020 rund € 54,5 Mio. zur Verfügung. Das Programm gliedert sich thematisch in 3 Prioritäten (Förderschwerpunkte) mit insgesamt 7 spezifischen Zielen, wozu jedes Projekt einen Beitrag leisten muss, um förderfähig zu sein. Dieser Beitrag wird unter anderem durch definierte Ergebnis- und Outputindikatoren gemessen. Der Verein Zugspitz Arena Bayern-Tirol hat innerhalb dieses Programms einen Projektantrag gestellt und Ende 2015 die Genehmigung für die Teilnahme erhalten.

Projektname: AB99 -  Zugspitz Arena Bayern-Tirol -Destinationsentwicklung              

Mitglieder des Vereins:  TVB Tiroler Zugspitz Arena | Markt Garmisch-Partenkirchen | Gemeinde Zugspitzdorf Grainau

  • Entwicklung einer gemeinsamen Gästekarte für die gesamte Destination.
    Entwicklung der Zugspitz Arena Bayern-Tirol CARD (ZABT CARD) und die gegenseitige Anerkennung der bestehenden Leistungen. Ausgenommen: öffentl. Verkehr, Bergbahnen. Erstellung eines Folders mit den Leistungen und einer Übersichtskarte der Region. Erstellung einer Machbarkeitsanalyse zur Weiterentwicklung der Karte. Erstellung eines Videoclips zur Bewerbung der Gästekarte
  • Ausbau der autofreien Mobilität in der grenzüberschreitenden Destination
    Schaffung und Erhaltung einer kostenlosen Transfermöglichkeit für den Urlaubsgast zwischen den drei Destinationspartnern. Derzeit durch den Gästebus Bayern-Tirol. Erstellung eines Flyers zur autofreien Anreise in die Region und eines Flyers zur grenzüberschreitenden Busverbindung.
  • Gemeinsamer Vertrieb und Vermarktung der Partner des Vereins Zugspitz Arena Bayern-Tirol
    • Der digitale Urlaubsbegleiter PIA (Personal Interest Assistant)
      Basierend auf dem Feratel-Datensystem stellt es dem Urlaubsgast nach Buchung seiner Unterkunft alle Informationen und Freizeitangebote in der Zugspitz Arena Bayern-Tirol zur Verfügung. Personalisiert auf das Profil des Gastes und seinen Aufenthaltszeitraum.
    • Messebeteiligungen
      • Tour Natur Düsseldorf: eigener Messestand auf der Publikumsmesse.
      • Kooperation mit Alpentouristik Schäfer: 14 Publikums-Messen und 22 Städte-Events.
    • Promotion
      Markenkooperationen mit bergfreunde.de, lowa.de, Mrs. Sporty Fitness-Studios. Produktion von Werbematerialien für gemeinsame Veranstaltungen, Messen, Präsentationen.
    • Pressereise 
      3-tägige Reise mit Influencern und Medienvertretern mit grenzüberschreitendem Rahmenprogramm zu den Themen Radfahren, Trailrunning, Wandern.
    • Bewerbung der Region in Print- und Online-Medien
      Diverse Anzeigen, Advertorials und cross-mediale Werbung zu verschiedenen Sommer- und Winterthemen, gestreut auf Special Interest Magazine, Tageszeitungen, Social-Media-Kanäle, Outdoor- und Reisemedien.
  • Entwicklung einer grenzüberschreitenden Radrundstrecke – „Zugspitz-8“
  • Entwicklung der Trailrunning – Region Zugspitze
    Umsetzung eines Trailrunning-Camps: 360°TRAIL für die Gewinnung einer neuen Zielgruppe. Teilnahme für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Das Camp findet jährlich im September statt und beinhaltet Laufeinheiten, Workshops, Vorträge, Expertentalks, Materialtests rund um das Thema Laufen und ein Abendprogramm. Bewerbung und Erstellung neuer Trailrunning-Strecken auf den Tourenportalen und Interaktiven Karten der Destinationspartner.
  • Umsetzung eines grenzüberschreitenden Sommer-Testivals
    Integration von grenzüberschreitenden Freizeitangeboten der Tiroler Zugspitz Arena und des Zugspitzdorfs Grainau in das Programm des AlpenTestivals in Garmisch-Partenkirchen. Das Testival findet jährlich Anfang August statt und bietet die Möglichkeit Material zu testen, sowie an verschiedenen Outdoor-Programmen teilzunehmen.
  • Einheitliche Informationssysteme in der gesamten Destination
    Anschaffung und Installation von sieben Feratel-Infoterminals für den Outdoor- oder Indoor-Bereich. Platzierung in der gesamten Region und zugänglich rund um die Uhr. Die Terminals beinhalten sämtliche grenzüberschreitende Informationen und Freizeitangebote der gesamten Destination.
  • Personalkosten und Bürokosten

 

Geplante Gesamtkosten:    € 890.000                        

Genehmigte Förderung:      € 660.000     

Prioritätsachse: Förderung der Zusammenarbeit in Rechts- und Verwaltungsfragen und der Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Institutionen.

Spezifisches Ziel: Aufbau und Intensivierung langfristiger und struktureller grenzübergreifender Kooperationen zur stärkeren sozialen und ökonomischen Integration sowie zum Abbau von administrativen und logisctischen Barrieren.

Suchen

Detailsuche