Zunftkirche St. Josef

Kirchen/Stifte/Klöster
Bichlbach

Zu Ende des 17. Jh. zogen viele Bichlbacher und Außerferner Handwerker als Maurer, Stuckateure und Zimmerleute nach Norden, besonders ins Schwabenland. Bevor man auf Saisonarbeit ging, traf man sich in der "Josefskirche", die auf einem Hügel über dem Dorf steht. 1710 bis 1718 wurde dann vom damaligen Bichlbacher Pfarrer Lucas Egger statt der alten Holzkapelle eine barocke Zunftkirche, nach den Plänen des Erbauers der Innsbrucker Domkirche, Johann Jakob Herkommer aus Füssen, errichtet. Der einschiffige, doppelstöckige Bau mit zwei Gruftkapellen ist die einzige Zunftkirche Österreichs. Anfang der siebziger Jahre wurde dieses Kulturdenkmal wunderbar renoviert und 1977 eine neue Zunftbruderschaft gegründet.
www.zunftbruderschaft.at


Öffnungszeiten

Während des Tages geöffnet.

Kontaktdaten


Suchen

Detailsuche